• Nord Display
  • Marketing am POS: Promotion Maßnahmen im Einzelhandel

Das Online Magazin von NORD DISPLAY

Marketing am POS: Promotion Maßnahmen im Einzelhandel

von Per Schwarz

Promotionstand für POS
PIXLIP GO LED 300 x 250 cm

Die immer größer werdende Sättigung der Märkte im Einzelhandel hat in der Praxis einen massiven Einfluss auf den allgemeinen Wettbewerb. So entwickelt sich der Konkurrenzkampf immer mehr zu einem Verdrängungsprozess. Um hier nicht betroffen zu sein, ist eine offensive Marketingstrategie für viele Unternehmen beinahe unerlässlich. Doch wie können Betriebe aus dem Einzelhandel Kunden mit gezielten Marketingmaßnahmen ansprechen und was gibt es dabei zu beachten?

Warum wird das Marketing im Bereich des Einzelhandels immer wichtiger?

Im Kampf gegen den Wettbewerbsdruck ist die Erhöhung des Absatzes nach wie vor eine der besten Mittel. Damit dies jedoch passieren kann, ist es essentiell wichtig dass Neu- und Bestandskunden gezielt angesprochen sowie frische Kaufanreize geschaffen werden. Vor allem der Ausbau des bestehenden Kundenkreises stellt in diesem Zusammenhang viele Unternehmen vor eine große Herausforderung. Neben dem Online-Marketing oder der Präsenz auf brancheninternen Messen, sind unter anderem Promotion- und Verkaufsaktionen ein effektives Werkzeug im Zuge der Absatzsteigerung. So können sowohl direkt in Ladengeschäften als auch in Einkaufspassagen, Fußgängerzonen und öffentlichen Plätzen wie Einkaufszentren oder Bahnhofsvorhallen schnell und einfach neue Kunden für das eigene Angebot begeistert werden.

In welchen Branchen sind Verkaufsaktionen besonders effizient?

Da der Verdrängungswettbewerb prinzipiell im gesamten Einzelhandel das Geschäft beeinflusst, gibt es kaum einen Bereich der nicht von dieser Entwicklung betroffen ist. Besonders hoch ist der Druck aktuell vor allem in der Lebensmittelbranche. Hier buhlen zahlreiche Unternehmen simultan um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden, was Promotion-Aktionen und ähnliche Marketing-Bemühungen in dieser Branche schon fast zur Pflichtaufgabe werden lässt. Wer hier nicht aktiv am Wettbewerb teilnimmt, kann sich langfristig schnell in einer ungünstigen Position wiederfinden. Gleiches gilt ebenfalls für Einzelhändler und Fachhändler, die sich auf elektronische Produkte wie Mobiltelefone, Fernseher oder Computer spezialisiert haben. So lässt der technische Fortschritt neue Anbieter wie Pilze aus dem Boden sprießen, was den Konkurrenzdruck in den letzten Jahren deutlich erhöht hat. Auch Betriebe aus den Bereichen Mode & Textilien, Haushaltswaren oder Drogerieartikeln können von zielgerichteten Verkaufsaktionen massiv profitieren.

Welches Equipment ist besonders gut für Promotion-Aktionen geeignet?

Grundsätzlich muss das eingesetzte Equipment zwei essentielle Aufgaben erfüllen: So ist die optische Aufmachung für das Generieren von Aufmerksamkeit zuständig, während praktische Elemente die Interaktion mit Besuchern ermöglichen. Da Verkaufsaktionen in aller Regel an verschiedenen Orten stattfinden, sind vor allem mobile Messestände eine hervorragende Lösung, die auch für die Nutzung am Point-of-Sale im Einzelhandel genutzt werden können. Ein mobiler Messe- und Verkaufsstand beinhaltet nicht nur alle notwendigen Objekte wie beispielsweise mobile Theken, Banner-Displays und aufblasbare Werbewände, sondern die Systeme lassen sich ebenfalls ohne großen Aufwand montieren bzw. transportieren. Neben den Basiselementen können mobile Marketingsysteme ebenfalls mit zusätzlichen Produkten wie etwa Leuchtsäulen und einem Prospektständer oder Monitorständer ausgestattet werden.

Was gibt es bei der optischen Gestaltung zu beachten?

Da die Optik eines Verkaufsstandes nicht selten darüber entscheidet ob potenzielle Kunden sich überhaupt erst zu einem Besuch hinreißen lassen, kommt dem Design eine wichtige Rolle zu. Prinzipiell muss das eingesetzte Marketingequipment als optischer Aufhänger fungieren. Hierbei ist es wichtig, dass die Aufmachung bezüglich Design und Slogan möglichst auffällig und zielgerichtet ist. Üblicherweise schenkt der Kunde dem Werbeequipment bei der Erstbetrachtung nur wenige Sekunden seiner Aufmerksamkeit. In dieser Zeitspanne gilt es nicht nur ein Grundinteresse zu wecken, sondern ebenfalls die Werbebotschaft wirksam zu kommunizieren. Aus diesem Grund sollte die Botschaft so prägnant und kurz wie möglich sein. Weiterhin ist es wichtig, dass der Stand dem eigenen Tätigkeitsfeld angepasst wird. So eignen sich zum Beispiel mobile Verkostungstheken optimal für Unternehmen aus der Lebensmittelbranche.

Unser Fazit

Summa summarum zeigt sich, dass der Erfolg einer Promotionaktion direkt mit dem eingesetzten Equipment zusammenhängt. Wer es schafft, mit seinem Stand ein Interesse bei potenziellen Kunden hervorzurufen, kann seinen Absatz langfristig wirkungsvoll ankurbeln.

Haben Sie Fragen zu unseren Event- und Messemöbel? Dann steht Ihnen unser kompetentes Team sehr gerne für Ihre Anfrage zu Verfügung!

Ihr NORD DISPLAY Team
https://www.norddisplay.de

Zurück