• Nord Display
  • Giveaways: So setzt man Werbe- und Promotionartikel effektiv ein!

Das Online Magazin von NORD DISPLAY

Giveaways: So setzt man Werbe- und Promotionartikel effektiv ein!

von Per Schwarz

Von Messen, Ausstellungen und Verkaufsveranstaltungen sind sie nicht wegzudenken: Werbegeschenke und Giveaways erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Doch aufgrund dieser starken Verbreitung stellt sich manches Unternehmen, dass eine Werbekampagne plant, unweigerlich die Frage: Kann ich mich mit Giveaways und Werbegeschenken wirkungsvoll von der Konkurrenz absetzen und neue Kunden gewinnen? Für Marketing-Experten ist die Frage mit einem eindeutigen „Ja!“ zu beantworten. Es kommt nur darauf an, welche Giveaways man einsetzt.

Werbegeschenken und Giveaways sind beliebt!

Auf jeder Messe kann man es erleben - an nahezu jedem Messestand werden Giveaways verteilt. Das können Luftballons, Keyholder, Sticker oder Feuerzeuge, Kugelschreiber, Notizbücher, USB-Sticks und vieles mehr sein. Dahinter steht ein einfaches Prinzip: Menschen bekommen gerne etwas geschenkt. Der Beschenkte fühlt sich wohl und tritt dem Unternehmen mit einer großen Sympathie gegenüber. Er wird leichter zum Kunden. Nicht umsonst lautet ein deutsches Sprichwort: „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.“

Doch damit nicht genug: Nicht wenige Besucher einer Messe fühlen sich geradezu magisch angezogen, wenn es auf einem Messestand etwas umsonst gibt. Das können sich die ausstellenden Unternehmen zu Nutze machen, um potenzielle Kunden an den eigenen Messestand zu locken. Somit helfen Werbegeschenke, die erste Hürde zu überwinden, um mit den Kunden in Kontakt zu treten.

Schließlich haben Werbegeschenke noch einen weiteren Vorteil: Sie eignen sich hervorragend um eine Werbebotschaft zu verbreiten. Nahezu überall lassen sich Logos, Firmennamen und Slogans aufdrucken. Ist das Werbegeschenk dann noch praktisch, wird es der Kunden im Alltag oft benutzen und jedes Mal erneut die Werbebotschaft aufnehmen. Ein klassisches Beispiel sind Kugelschreiber. Denn immer wenn der potenzielle Kunde den Kugelschreiber benutzt, wird er an das Unternehmen erinnert, dessen Logo auf diesem Kugelschreiber aufgedruckt ist. Auch Notizblöcke und Kalender, die der Kunden im Idealfall tagtäglich vor Augen hat, helfen das eigene Unternehmen im Gedächtnis des Kunden zu verankern und positiv zu assoziieren.

Das richtige Werbegeschenk wählen

Bei Geschenken für Freunde und Bekannte macht man sich oft lange Gedanken darüber, welches Geschenk zu dem Beschenkten passt. Im geschäftlichen Bereich sollten die kleinen Geschenke nicht weniger gründlich ausgewählt werden. So beliebt der Kugelschreiber als Werbegeschenk grundsätzlich ist, vielleicht gibt es je nach Branche und Kundschaft noch bessere Alternativen? Wer mit Geld zu tun hat - z.B. in der Finanzbranche - kann seinen Kunden eine Spardose schenken. Firmen in der Kommunikationsbranche können sich beispielsweise aus dem großen Angebot von Giveaways bedienen, die das Smartphone sinnvoll ergänzen. Handyhalter oder Smartphone-Hüllen sind hier gute Alternativen zu den Kugelschreibern. In diesem Sinne sollte bei der Auswahl der Giveaways und Werbegeschenke immer die Zielgruppe im Auge behalten werden.

Eine Frage der Qualität

Wenn das Geschenk nicht nur gut aussieht, sondern auch mit einem konkreten Nutzen verbunden wird, trägt es zur Kundengewinnung und Kundenbindung bei. Die Kosten für die Giveaways werden sich schon bald amortisieren. Je hochwertiger die eigene Dienstleistung ist, desto hochwertige sollten auch die Werbegeschenk sein. Käufer eines noblen und teuren Produktes wären zu Recht enttäuscht, wenn man ihnen einen billigen Einweg-Kugelschreiber schenkt. Besser wäre beispielsweise ein erlesener Füllfederhalter.

Doch Vorsicht: Auch Unternehmen, die auf einen massenhaften Absatz von preiswerten Produkten ausgerichtet sind und daher auch preiswertere Werbegeschenke verteilen wollen, müssen auf die Qualität achten. Denn ausgesprochen billige, schlecht verarbeitete Werbeartikel können den Ruf des Unternehmens nachhaltig schaden. So mancher Kunde mag denken: Diesem Unternehmen bin ich nichts wert, wenn er mir so billige Werbegeschenk gibt. Noch schlimmer wird es, wenn der Kunde davon überzeugt ist, dass das die Produkte des Unternehmens von ähnlich minderwertiger Qualität ist wie seine Werbegeschenke.

Sorgfältig planen

Das Angebot an unterschiedlichen Geschenkartikeln ist groß. Längst finden eigene Messen statt, auf denen die Werbegeschenke begutachtet werden können. Die sorgfältige Auswahl lohnt sich, denn das Geschenk ist Werbeträger und Visitenkarte des Unternehmens. Energie, Zeit und Geld für die Auswahl kommt schließlich dem Werbeerfolg zugute. 


Ihr NORD DISPLAY Team
www.norddisplay.de

Zurück